Preload Logo
test
background image

Mikrokosmos: Mikroflora und Mikrofauna des Süßwassers
- Helene Thümmel + Michaela Dominek


Das Projekt beschäftigt sich mit den kleinen Dingen im Wasser, mit dem Leben, das erst unter dem Mikroskop sichtbar wird. Wir haben Wasser aus Teichen, Flüssen, Regentonnen und Wasserhähnen gesammelt, teilweise noch mit Erde oder Pflanzenresten drinnen. Die Proben stammen aus Graz, der Steiermark, dem Burgenland und Kärnten. Die Proben wurden datiert und mit der Herkunft gekennzeichnet, auf verschiedene Werte getestet und unter dem Mikroskop betrachtet und erforscht.

Analyse-Logbuch >> forscht weiter im Probierglas!!


 

 

 

 

 

Mikrokosmos Mikroflora und Mikrofauna des Süßwassers

Recherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela Dominek

Mikrokosmos Mikroflora und Mikrofauna des Süßwassers

Recherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela DominekRecherche von Helene Thümmel und Michaela Dominek

Die Arbeiten in diesem Raum wurden in der Lehrveranstaltung Künstlerische Gestaltung 2 - Aquatopia - ein Extrakt des Wasserlabors unseres Alltags Wintersemester 2012/13 am Institut für Zeitgenössische Kunst | Fakultät Architektur | TU Graz, entwickelt

Konzept

Für AQUATOPIA waren die StudentInnen eingeladen mit künstlerischen Forschungsmethoden zu drei Hauptthemen im Hinblick auf Wasser zu experimentieren: Ressourcen, Infrastruktur und Konsum. Sich vorstellend sie seien die Crew des imaginären U-Boots, reisten sie durch Wasserrohre, Kanäle und Reservoirs, Flüsse und Seen, Wasserflaschen und Badewannen.

Wasserproben wurden gesammelt, Farbe und Mikrokosmos wurden beobachtet und dokumentiert sowie mittels Unterwasser-Videos neue, nasse Perspektiven der Stadt Graz entdeckt. Trinkwasserhähne in Österreich wurden untersucht und in der Folge wurden Interviews über den Wert des Wassers und die Wasserversorgung in anderen Ländern geführt. Jede Gruppe verfolgte ihre eigenen Forschungsfragen und –pfade – die Resultate manifestieren sich in sehr unterschiedlichen künstlerischen Installationen.

Teilnehmer
Muris Kalic • Aina Palau • Serra Eva Hernandez • Aldin Kanuric • Helena Beljan • Pedro Oliveira • Antun Jankovic • Nikola Jankovic • Helene Thümmel • Benjamin Schmid • Philipp Hartmann • Matthias Holzner • Benjamin Melcher • Michaela Dominek • Elke Preisitz-Mathoi • Jaqueline Strasser • Natascha Spitzer • Claudia del Cid • Luka Lipsinic • Hatice Tas • Therese Eberl • Luka Murovec • Stefanie Christof • Christian Meixner

Geleitet von Daniela Brasil
Assistenz Lola Seibt & Patricia Wess
Unterstützt durch MINT Sustainicum

Besonderen Dank an:

Museum HochQuellWasser Wildalpen
Johann Arrer

Wassercluster Lunz am See
Gabriele Weigelhofer

Wasserwerk Andritz
Edmund Tschaußig

Kläranlage Gössendorf
Manfred Rupprecht

 

Verfolgung der Geräuschkulisse von Abwasser

Claudia Del Cid Calderon, Luka Lipsinic, Luka Murovec
mikroskop_helenereagenzgläser_Algenleitungenkarte_teamblumenFlascheKarte
Logo Kinderbuero Logo IZK